Ensider: Intelligence

werktags: 9:00-18:00 Uhr

+49 89 23 14 123 0

Zum Jubiläum steigert Prime Video die Anzahl deutscher Projekte

Prime Video feierte sein zehnjähriges Jubiläum in Berlin mit einem Blick auf das Programm für 2024/2025. Das Unternehmen kündigte zahlreiche neue Projekte an, darunter Serien, Dokumentationen und Reality-Formate.

Das zehnjährige Jubiläum von Prime Video wurde in Berlin gefeiert, wobei Einblicke in das Programm für 2024/2025 gegeben wurden. Trotz gestiegener Preise und der Einführung von Werbung scheint Prime Video für Amazon in Deutschland ein Erfolg zu sein. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren erhebliche Investitionen getätigt, darunter die Übertragungsrechte für die Champions League und bald auch Wimbledon. Christoph Schneider, der Country Director von Prime Video Deutschland und Österreich, betonte die Entwicklung des Streamingdienstes seit seiner Gründung vor zehn Jahren. Bei einem Screening namens „Prime Video Presents“ wurden zahlreiche neue Projekte vorgestellt, die eine breitere Genre-Auswahl und einen Fokus auf den Mainstream demonstrieren sollen.

Die Veranstaltung zog rund 400 Gäste an, darunter Produzenten und Kreative. Prime Video setzt auf bekannte Namen, darunter Anke Engelke, Bastian Pastewka, Elyas M’Barek und andere, um sein Publikum anzusprechen. Das Unternehmen kündigte zwölf neue Produktionen in Berlin an, darunter Doku-Produktionen, eine Food-Reality-Show namens „Star Kitchen mit Tim Raue“ und eine Serie namens „Licht aus“, in der Prominente 120 Stunden in Dunkelheit verbringen müssen. Nicht nur fiktionale, sondern auch non-fiktionale Inhalte spielen eine große Rolle, darunter eine „Dinner for One“-Fortsetzung namens „Dinner for Five“ und die Doku-Serie „German Cocaine Cowboy“.

Das Portfolio der neuen Projekte umfasst auch einen Antikriegsfilm namens „Der Tiger“, die Serie „Dinner Club“ mit dem Schweizer 3-Michelin-Sternekoch Andreas Caminada und die Serie „Drunter und Drüber“, die auf einem Friedhof spielt. Weitere Projekte sind die Mockumentary-Serie „Gerry Star“, die Doku-Serie „Kill My Doppelgänger“, die Doku-Reality-Show „The Desert Dream“ und der Erotik-Thriller „Un/Dressed“.